Windows 8: keine einfrierenden Systeme mehr

28. Juni 2012

Microsoft hat einen hartnäckigen Bug in den Griff bekommen, der selbst in der Release Preview von Windows 8 noch für Ärger sorgte: Es kam immer wieder zu Abstürzen bzw. nicht mehr reagierenden Systemen, sodass Windows 8 wie eingefroren wirkte.

Dieser Bug tritt offenbar nicht nur bei einer Handvoll Anwender auf, sondern betrifft zahlreiche Nutzer. Dabei ist nicht erkennbar, was diesen Fehler verursacht. Er ist weder reproduzierbar noch tritt er in bestimmten Abständen auf. Die betroffenen Nutzer weisen in zahlreichen Foren-Einträgen darauf hin, dass ihre Rechner manchmal mehrmals am Tag plötzlich einfrieren und sie dann einige Tage lang keinerlei Probleme haben.

Deshalb gibt es bislang nur Mutmaßungen, wodurch dieser Bug verursacht werden könnte. Als Hauptverdächtige gelten der Windows-Explorer sowie der Netzwerk-Stack. Mehrere Nutzer berichten übereinstimmend, dass ihr System nicht plötzlich einfriert, sondern sich nach und nach immer stockender und störrischer bedienen lässt.

Per Twitter nahm deshalb der Windows-Blogger und Buchautor Rafael Rivera Kontakt zu Microsoft auf. Er fragte den Software-Riesen aus Redmond, ob er sich dieses Fehlers bewusst sei. Bereits nach ein paar Minuten reagierte das Twitter-Team von Microsoft: Ja, der Fehler sei bekannt und bereits beseitigt - in der finalen Version von Windows 8 wird er demnach nicht mehr enthalten sein.

Abhilfe gegen eingefrorenes Windows 8: Neustart

Bislang ist nicht bekannt, ob dieser Bug durch ein Update für die Release Preview von Windows 8 behoben wird. Nach einem Neustart von Windows 8 können Sie jedoch wie gewohnt weiterarbeiten. Allerdings kann es durch plötzlich einfrierende Rechner natürlich zu Datenverlust kommen, falls z.B. das aktuell bearbeitete Dokument nicht abgespeichert wurde. Eine befriedigendere Lösung für diesen Bug existiert momentan jedoch nicht.

Als mögliche Lösung wird noch empfohlen, alle Netzwerkgeräte zu deaktivieren - was aber auch bedeutet, dass Sie nicht mehr im Internet surfen können. Diesen Lösungansatz sollten Sie deshalb nur dann in Betracht ziehen, wenn Sie auch offline arbeiten können (und wollen). 

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"