Windows 8 mit neuer Funktion gegen Speicherplatz-Mangel

06. Januar 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Mit einer neuen Funktion namens "Storage Spaces" will Microsoft dafür sorgen, dass unter Windows 8 niemals der Speicherplatz zu Neige geht: Die Kapazität von internen und externen Festplatten wird gemeinsam mit Online-Speicherplatz zu einem virtuellen Laufwerk geschnürt. Angenehmer Nebeneffekt: Dadurch wird auch die Datensicherheit erhöht.

Physische Laufwerke lassen sich unter Windows 8 zu einem "Storage Pool" zusammenfassen. Die Schnittstelle spielt dabei keine Rolle - ebenso wenig wie die Speichergröße: Sie können also beispielsweise eine externe Festplatte mit 2 TB über USB mit Ihrem Rechner verbinden und gemeinsam mit zwei internen Festplatten mit jeweils 750 GB zu einem Storage Pool zusammenfassen. 

Laut Microsoft soll es dabei keine Begrenzungen geben: Sie könnten also Dutzende oder gar Hunderte von Festplatten zu einem Storage Pool verbinden. Solche Größendimensionen sind beispielsweise in Rechenzentren üblich.

Einen Haken hat dieses neue Feature allerdings: Festplatten, die zu einem Storage Pool verbunden werden, können von Windows 8 nicht mehr direkt angesteuert werden - der direkte Zugriff über den Windows-Explorer ist also nicht mehr möglich. Auch unter Windows 7 werden diese Laufwerke nicht erkannt.

Aus einem Storage Pool können aber wiederum "Storage Spaces" erzeugt werden: Dabei handelt es sich dann wieder um reguläre Laufwerke, die wie gewohnt unter einem eigenen Laufwerks-Buchstaben in Windows erreichbar sind. Diese virtuellen Laufwerke lassen sich formatieren, partitionieren und natürlich auch mit Daten befüllen.

Höhere Datensicherheit bei Storage Spaces

Diese Vorgehensweise klingt jetzt vielleicht unnötig kompliziert: Physische Laufwerke zu einem einzigen virtuellen Laufwerk zusammenfassen, um daraus dann einzelne virtuelle Laufwerke zu erzeugen? Der Gedanke dahinter ist es jedoch, die Datensicherheit zu erhöhen:  Werden beispielsweise vier Laufwerke zu einem Storage Pool zusammengefasst, so können Sie festlegen, dass die Daten auf einem virtuellen Laufwerk auch auf allen vier Laufwerken abgelegt werden. Dadurch existieren also immer Sicherheitskopien, falls eine Platte ausfallen sollte - Voraussetzung ist dabei natürlich ausreichender Speicherplatz auf den einzelnen Laufwerken.

Wenn eine Platte ausfällt, dann soll es möglich sein, sie im laufenden Betrieb auszuwechseln. Auch der Austausch eines Laufwerks gegen ein neues Laufwerk mit mehr Speicherkapazität soll keinen Einfluss auf den laufenden Betrieb haben.

Storage Pools bzw. Storage Spaces werden in der Beta-Version von Windows 8 verfügbar sein - welche Funktionen noch enthalten sind, lesen Sie hier:

Windows 8 Beta - diese Neuerungen kommen

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"