Windows 9: Aus Angst vor Leaks wählt Microsoft drastische Maßnahmen

30. Juli 2014
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Microsoft will verhindern, dass konkrete Infos über Windows 9 vor dem Release durch Dritte an die Öffentlichkeit dringen – was ausgerechnet durch ein an die Öffentlichkeit gelangtes Dokument bekannt wurde:

So hat Microsoft allen externen Mitarbeitern eine Zwangspause verordnet, sofern diese 18 Monate am Stück Zugriff auf Microsoft-Informationen und Zugang zum Firmengebäude hatten. Diese Pause dauert sechs Monate und ist deshalb eine Zwangspause, weil es ohne konkreten Zugriff und Zugang nahezu unmöglich sein dürfte, effektiv an Microsoft-Produkten zu arbeiten. Als oberstes Ziel dieser neuen Policy nennt Microsoft in dem internen Schreiben, dass dadurch vertrauliche Informationen und die einzelnen Microsoft-Produkte besser geschützt werden sollen.

Der Software-Riese aus Redmond sieht in externen Mitarbeitern also die größte Bedrohung durch Leaks, während internen Mitarbeitern mehr Vertrauen entgegengebracht wird. Microsoft hatte bereits knapp 20 Prozent aller externen Mitarbeiter gekündigt, als das Unternehmen vor wenigen Wochen angekündigt hat, weltweit rund 18.000 Stellen abzubauen.

Diese drastische Sicherheitsmaßnahme dürfte auch hohe Kosten für Microsoft mit sich bringen: Da neue Mitarbeiter eingearbeitet werden müssen, geht wertvolle Arbeitszeit verloren, was sich wiederum auf die Entwicklungsdauer von Windows 9 und andere Microsoft-Produkte auswirkt.

In der Vergangenheit waren immer wieder im Vorfeld Versionen von Windows im Internet aufgetaucht, die das Betriebssystem in unfertiger Form zeigten. Dadurch wurden auch zahlreiche Funktionen publik, die Microsoft noch nicht offiziell angekündigt hatte. In einem besonders gravierenden Fall hatte Microsoft vor kurzem noch eine Haftstrafe gegen den Haupt-Verantwortlichen erwirken können: Dabei ging es um Leaks zu Windows 7 und Windows 8, die über einen französischen Blog weltweit verbreitet wurden.

Erhalten Sie regelmäßig die wichtigsten Windows-News in Ihr Postfach!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zu Windows News

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"