Adobe macht „Flash- Player“ wieder sicher

06. November 2015

Mit dem Flash- Player von Adobe können Sie Flash-Inhalte im Internet ansehen, beispielsweise Videos, Spiele, Animationen oder interaktive Anwendungen.

Die meisten Windows- Anwender setzen online deshalb den Flash-Player von Adobe ein. Das wissen auch Cyber-Kriminelle und nutzen Sicherheitslücken im Flash-Player gezielt aus, um Schadcode auf Ihren PC einzuschleusen. Eine große Sicherheitslücke im Flash-Player wurde von Adobe geschlossen. Adobe ließ sich dazu allerdings (viel zu) lange Zeit, denn Kriminelle hatten sich dieser Sicherheitslücke da längst bedient Mit der neuesten Version hat Adobe die Sicherheitslücke geschlossen. Ich empfehle Ihnen, die aktuelle Version des Flash-Players sicherheitshalber über „get.adobe.com/de/flashplayer/“ herunterzuladen und neu zu installieren.

Wichtig dabei: Entfernen Sie vor dem Herunterladen den Haken unter „Optionales Angebot“, sonst erhalten Sie zusätzlich ein McAfee-Werbeprogramm. Nach dem Download surfen Sie ab sofort dann wieder sicher.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"