Arbeitsspeicher auf Fehler prüfen

16. September 2008
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wählen Sie, ob Sie eine startfähige Diskette oder CD erstellen möchten

Unerklärliche Systemabstürze oder Fehlermeldungen werden oft durch fehlerhaften Arbeitsspeicher verursacht. Das ist besonders dann der Fall, wenn Speicheradressen in der Meldung ausgegeben werden.

Sollte Ihr System nur bei der Verwendung eines bestimmten Programms abstürzen, ist die betreffende Software der Auslöser. Beispielsweise schreibt die Software direkt in den Speicher, was zu einem Absturz führen kann. Schauen Sie in diesem Fall nach einem Update für das Programm beim Hersteller.

Stürzt Windows jedoch nur sporadisch mit den oben gezeigten Fehlermeldungen ab, sollten Sie Ihren Arbeitsspeicher mit einem Tool wie Windows Memory Diagnostic überprüfen.

Freeware für Windows Vista, XP, 2000, Me, 9x – Sprache: Englisch – Download.

Sie müssen zuerst eine startfähige Diskette oder CD einrichten, um das Tool ausführen zu können. Doppelklicken Sie dazu auf „mtinst.exe“. Bis das Programm startet, kann es je nach Sicherheitseinstellungen ca. zehn Sekunden dauern.

Zum Erstellen der CD oder Diskette führen Sie anschließend folgende Schritte durch:

Startfähige Diskette erstellen:

  1. Klicken Sie auf Create Startup Disk…, um den Speichertest auf einer Diskette zu installieren.
  2. Wählen Sie das Diskettenlaufwerk aus der Liste aus.
  3. Legen Sie eine formatierte Diskette in das Laufwerk ein und klicken Sie auf Erstellen. Wenn die Installation beendet ist, wird das Dialogfeld Erfolg angezeigt.

Startfähige CD erstellen:

  1. Oder Sie klicken auf Save CD Image to Disk…, falls Sie eine CD zum Starten Ihres Computers erstellen möchten.
  2. Wählen Sie den Speicherort für die Image-Datei und klicken Sie auf Speichern.
  3. Wenn die Installation beendet ist, wird das Dialogfeld Erfolg angezeigt. 
  4. Führen Sie einen Neustart mit dem Datenträger durch, auf dem Windows Memory Diagnostic installiert ist (entweder im Disketten- oder CD-Laufwerk).
  5. Je nach Größe des Speichers benötigt das Tool rund 30 Minuten für den kompletten Test.
  6. Wenn das Programm einen Fehler im Speicher findet, werden Ihnen Informationen dazu am Bildschirm angezeigt. Wenn das Ergebnis Failed lautet, hat der betreffende Test in der Regel einen Fehler gefunden. Wenn alle Tests fehlschlagen, ist die Hardware fehlerhaft.

Tipp! Wenn das Tool den ersten Durchlauf fehlerfrei beendet, ist Ihr Arbeitsspeicher wahrscheinlich in Ordnung. Wenn Sie den RAM-Speicher gründlicher testen möchten, können Sie den erweiterten Testmodus ausführen. Drücken Sie dazu die Taste <T>, während Windows Memory Diagnostic ausgeführt wird.

Mit einem Druck auf die Taste <X>, beenden Sie den Test. Entfernen Sie die CD/Diskette dann aus dem Laufwerk, sonst startet der Test gleich wieder.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"