Befehl „Ausführen“ wieder ins Startmenü integrieren

20. August 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Unter Windows XP war der Befehl „Ausführen“ im Startmenü eine oft genutzte Möglichkeit, etwa den Registrierungseditor oder die Eingabeaufforderung schnell und bequem aufzurufen. Unter Windows Vista und Windows 7 fehlt dieser Befehl jedoch standardmäßig, kann aber problemlos ergänzt werden:

  1. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle innerhalb der Taskleiste und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag „Eigenschaften/Startmenü/Anpassen…“ aus.
  2. Aktivieren Sie dort die Option „Befehl ‚Ausführen‘“, indem Sie ein Häkchen in die entsprechende Checkbox setzen. Klicken Sie anschließend auf „OK“, um diese Änderung zu aktivieren.
  3. Zukünftig können Sie wieder direkt auf diesen nützlichen Befehl zugreifen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"