Befreien Sie Ihr Windows von überflüssigen Hintergrundaufgaben

26. Februar 2016

Auf jedem PC sind durchschnittlich zwischen 60 und 100 Wartungsfunktionen im Hintergrund aktiv. Diese „Geplanten Aufgaben“ oder „Tasks“ starten meist unsichtbar und vollautomatisch, ohne dass Sie davon etwas bemerken. Jeder Task verbraucht dabei wertvolle Ressourcen. Viele dieser Aufgaben benötigen Sie für einen stabilen Windows-Betrieb aber gar nicht. Schalten Sie solche aktiven Aufgaben ab und sorgen Sie so für mehr Performance.

Windows führt im Hintergrund viele Tasks aus, beispielsweise die regelmäßige Update-Prüfung, das Defragmentieren der Festplatte oder die Suche nach Java-Updates. Das Programm ist so ausgelegt, dass die geplanten Tasks möglichst im Leerlauf ausgeführt werden. Dadurch soll gewährleistet werden, dass Ihre Arbeit am PC nicht behindert wird.

Das funktioniert leider nicht immer. Hauptsächlich Programme von Drittherstellern, beispielsweise „Java“, starten die Tasks auch, wenn Sie gerade eigentlich die volle Leistung Ihres PCs bräuchten. Doch Sie können das Ausführen dieser Hintergrundaufgaben beeinflussen und diese z. B. stoppen.

So starten Sie die Aufgabenplanung von Windows Sie haben drei Optionen, um die Aufgabenplanung zu starten:

  • über „Start“, „Systemsteuerung“, „Verwaltung“ und „Aufgabenplanung“ oder
  • über „Start“, „Alle Programme“, „Zubehör“, „Systemprogramme“ und „Aufgabenplanung“ oder
  • über die Eingabe von „Taskschd“ bzw. „Aufgabenplanung“

in die „Programme/Dateien ausführen“-Zeile (Windows 7) bzw. direkt in der Kachelansicht von Windows 8.1 und 8. Wenn Sie die Aufgabenplanung zum ersten Mal starten, werden Sie bereits eine ganze Bibliothek an geplanten Aufgaben vorfinden. Für einen besseren Überblick bietet das Tool eine gegliederte Ansicht der Aufgaben.

So wird beispielsweise der Status aller Aufgaben innerhalb eines Zeitraums angezeigt . Ebenso werden alle momentan aktiven Aufgaben aufgelistet . Im rechten Fenster können Sie Aktionen zu einer gewählten Aufgabe ausführen und diese beispielsweise beenden.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"