Bereiten Sie Druckproblemen ein schnelles Ende

04. Dezember 2015

„Immer wenn es eilt, funktioniert der Drucker nicht mehr.“ Diesen Satz habe ich im Computerwissen Club schon häufig von genervten Windows-Anwendern gehört. Ist der Drucker rein technisch in Ordnung und Ihr Windows bringt trotzdem keinen Ausdruck zustande, kommt hier Hilfe für Sie: Mit diesen drei Soforthilfe-Lösungen bringen Sie Ihren Drucker im Nu wieder zum Laufen.

Ihr Drucker wird regelmäßig gewartet, Papier ist vorhanden und das Vorhandensein von Toner oder Tinte haben Sie ebenfalls überprüft. Funktioniert Ihr Drucker trotzdem noch immer nicht, prüfen Sie die zwei Windows-Einstellungen, die ich Ihnen im Folgenden erläutere. Ist Ihr Problem damit noch nicht gelöst, nutzen Sie die Checkliste für Druckerprobleme unten.

Aktivieren Sie den Drucker in der Druckausgabe

Das kann schnell passieren: Aufgrund eines Papierstaus oder wenn Sie Toner/Tinte wechseln mussten, setzt Windows den Status in der Windows-Druckausgabe auf „Drucker anhalten“. Zudem kann es auch schnell mal passieren, dass Sie einen Druckjob löschen wollen und versehentlich die Druckausgabe anhalten. Dann erfolgt kein Ausdruck mehr und der Status des Druckjobs steht auf „Fehler – Wird gedruckt“ .

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Druckausgabe wieder zu starten:

  1. Öffnen Sie die „Systemsteuerung“.
  2. Stellen Sie oben rechts die „Anzeige“ auf „Große Symbole“ und öffnen Sie „Geräte und Drucker“.
  3. Klicken Sie den Drucker mit der rechten Maustaste an und wählen Sie „Druckaufträge anzeigen“.
  4. Klicken Sie in der Menüleiste auf „Drucker“. Achten Sie auf den Eintrag „Drucker anhalten“. Ist dieser mit einem Haken versehen, so klicken Sie einmal darauf, um den Druck wieder zu aktivieren.

Überprüfen Sie den Druckdienst

Der Druckvorgang unter Windows wird über den Spooler-Dienst (Druckwarteschlange) abgewickelt. Dieser Dienst muss aktiviert sein, ansonsten ist das Drucken direkt am PC oder im Netz nicht möglich und Sie erhalten die Fehlermeldung, dass der Dienst nicht gestartet wurde.

Um zu überprüfen, ob der Dienst aktiviert ist, gehen Sie unter Windows 8.1/8/7 wie folgt vor:

  1. Windows 8.1/8: Drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + x und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag „Systemsteuerung“. Geben Sie oben rechts ins Suchfeld den Text „dienste“ ein. Windows 7: Öffnen Sie das „Start“-Menü und geben Sie ins Suchfeld den Text „dienste“ ein.
  2. Klicken Sie dann auf den Link „Dienste“.
  3. Klicken Sie doppelt auf den Dienst „Druckwarteschlange“.
  4. Stellen Sie den „Starttyp“ auf „Automatisch“ ein und starten Sie den Dienst neu, sollte dieser beendet sein.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"