Bootfähige CD mit einer Notfall-Tool-Sammlung brennen

01. Februar 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Ultimate Boot CD bietet Ihnen eine Sammlung nützlicher Systemdiagnose-Tools

Wenn Ihr System wegen eines Fehlers nicht mehr startet, sollten Sie eine bootfähige Reparatur-CD griffbereit haben. Damit können Sie auch bei einem Totalversagen Ihrer Windows-Installation auf Ihre Daten zugreifen. Verwenden Sie im Notfall am besten eine Tool-Sammlung wie die Ultimate Boot CD. Diese linuxbasierte bootfähige CD vereint viele Programme zur Diagnose, Wartung, Reparatur, Verwaltung, Einrichtung etc. unter einer einheitlichen, leicht zu bedienenden Oberfläche.

Um die textbasierte Oberfläche von Ultimate Boot CD aufzurufen, müssen Sie Ihren PC von der CD booten.

Tipp! Sollte Ihr System nicht über die CD booten, überprüfen Sie ggf. die Boot-Reihenfolge im BIOS-Setup (Boot-Device = DVD, C:)

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"