Das können Sie tun, wenn Ihr Virenscanner keine Rootkit-Option besitzt

17. Dezember 2014

Wenn Ihr Antiviren-Programm keine Möglichkeit bietet, die Suche nach Rootkits zu aktivieren, sollten Sie Ihren Computer von Zeit zu Zeit mit einem speziellen Rootkit-Scanner durchsuchen. Ich zeige Ihnen, wie das mit Kaspersky TDSSKiller geht. Das kostenlose Programm ist einfach zu bedienen, erkennt viele moderne Rootkits und kann sie zuverlässig entfernen.

Zudem ist es für Windows 7 in der 32- und der 64-Bit-Version geeignet.

  1. Laden Sie sich die Zip-Datei des Programms aus dem Internet herunter und entpacken Sie die Datei.
  2. Beenden Sie alle Programme und starten Sie "TDSSKiller" per Doppelklick. Hinweis: Sollte danach die Meldung "Update available" erscheinen, klicken Sie auf "Load update", um eine neuere Version des Programms von der Kaspersky-Homepage herunterzuladen.
  3. Klicken Sie im Anschluss zweimal auf "Accept".
  4. Klicken Sie im Hauptfenster von TDDSKiller auf "Change Parameters" und aktivieren Sie im nächsten Fenster die Optionen "Verify file digital signatures" und "Detect TDLFS file system". Schließen Sie das Fenster per Klick auf "OK".
  5. Klicken Sie auf "Start scan" und warten Sie, bis das Programm Ihren Computer nach "Rootkits" abgesucht hat. Sofern der Suchlauf mit der Meldung "No threat found" endet, klicken Sie auf "Close", um das Programm zu beenden.
  6. Sollte das Ergebnis "Threats detected" lauten, erscheint eine Liste mit verdächtigen oder gefährlichen Objekten auf Ihrem PC. Sollte unter einem Eintrag "Suspicious Object, medium risk" stehen, wählen Sie rechts in der Liste "Skip" aus. Bei einem Eintrag "Malware Objekt, high risk 3" wählt das Programm automatisch aus, ob dieses desinfiziert (Cure) oder gelöscht (Delete) wird. Manchmal werden zusammen gehörende Objekte mit unterschiedlichen Aktionen behandelt. Hier sollten Sie nichts verändern.
  7. Klicken Sie auf "Continue" und zum Abschluss auf "Reboot Computer", um die Säuberung abzuschließen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"