Ereignisanzeige - Zugriff beschränken

22. Januar 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Ab jetzt können nur noch Administratoren auf die Ereignisanzeige zugreifen

Normalerweise können alle Anwender auf die Ereignisanzeige zugreifen. Da hier aber viele Programme wesentliche Informationen ablegen, kann das ein Sicherheitsproblem darstellen. Sie können daher den Zugriff in der Systemsteuerung beschränken. Und das geht so:

  1. Starten Sie den Registrierungseditor über StartAusführen... (WIN +<R>) und geben Sie regedit ein. Klicken Sie dann auf OK oder betätigen Sie die Taste <Return>.
  2. Wechseln Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\
    CurrentControlSet\Services\EventLog
    .
  3. Erstellen Sie einen neuen DWORD-Wert mit der Bezeichnung RestrictGuestAccess. Setzen Sie den Wert durch einen Doppelklick von 0 (= jeder kann auf die Ereignisanzeige zugreifen) auf 1 (= Zugriff nur für Administratoren).

Tipp! Weiter geht’s im nächsten Tipp.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"