Ereignisanzeige

22. Januar 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Die Ereignisanzeigen von Vista und XP sind ähnlich aufgebaut

Wenn Windows lange braucht, bis es vollständig gestartet ist, kann das verschiedene Gründe haben. Auf jeden Fall sollten Sie prüfen, ob es irgendwelche bekannten Boot-Probleme gibt. Dazu gibt es mit der Ereignisanzeige ein praktisches Diagnose-Tool, das Sie unter Vista und XP wie folgt aktivieren:

  1. Klicken Sie auf StartSystemsteuerung (Klassische Ansicht) – VerwaltungEreignisanzeige.
  2. Wählen Sie im linken Fenster unter Windows-Protokolle aus, welche Ereignisse angezeigt werden sollen. In den Windows-Protokollen werden Ereignisse von Anwendungen sowie Ereignisse, die das gesamte System oder die Sicherheit betreffen, gespeichert.
  3. Um detaillierter Informationen zu einem Eintrag zu erhalten, doppelklicken Sie im rechten Fensterteil auf das betreffende Ereignis.
  4. Anschließend werden Ihnen in einem separaten Fenster genauere Hinweise zu dem jeweiligen Ereignis angezeigt.

Tipp! Weiter geht’s im nächsten Tipp.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"