Identifizieren Sie mit „Pstat.exe“ ab sofort jeden Treiber

25. Januar 2013

Treiber gehören zu den häufigsten Ursachen von Windows- Problemen. Das Tool „Pstat.exe“ listet alle Prozesse und Treiber auf, die momentan auf Ihrem Computer ausgeführt werden. Die für Diagnosezwecke wichtigste Information finden Sie in der Liste der geladenen Treiber.

Starten Sie „Pstat.exe“ über die Eingabeaufforderung. Klicken Sie dazu auf Start und geben Sie cmd in die „Programme/ Dateien durchsuchen“-Zeile ein. Schreiben sie die Auswertungsergebnisse gleich in eine Datei. Geben Sie dazu folgenden Befehl ein: pstat.exe >Dateiname. Das folgende Beispiel zeigt eine Treiberliste, die am Ende der Ausgabe angezeigt wird:

 

 

Anhand der Startadresse in der Spalte LoadAddr können Sie dem Treibernamen die Ausnahmeadresse zuordnen. Wenn Sie 8014fb84 als Beispiel heranziehen, befindet sich der Treiber Ntoskrnl.exe als nächstgelegene Ladeadresse unterhalb der Ausnahmeadresse und ist somit wahrscheinlich der Treiber, der die Ausnahme verursacht hat.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"