Installieren Sie einen aktuellen Virenscanner

18. Juni 2014
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Nur wenn Sie Ihre PCs vom Internet komplett abtrennen und keine Software von fremden Quellen installieren, sind Ihre PCs und das Netzwerk sicher vor Hackern, Viren und Trojanern. Das ist in der Praxis wohl kaum durchführbar, deshalb müssen Sie selbst für die Sicherheit Ihrer PCs sorgen. Ein Muss dabei ist ein Virenscanner.

Wollen Sie Ihren PC auf Viren überprüfen, können Sie entweder eine Schnellüberprüfung oder eine vollständige Systemüberprüfung ausführen.

Führen Sie einmal in der Woche eine Schnellüberprüfung durch, bei der die Speicherorte, Prozesse im Arbeitsspeicher und die Registry- Dateien auf der Festplatte Ihres Computers überprüft werden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von bösartiger Software zuerst infiziert werden. Die vollständige Systemüberprüfung, die Sie einmal im Monat ausführen, überprüft alle Dateien auf Ihrer Festplatte sowie alle aktuell ausgeführten Programme.

Arbeiten Sie immer mit eingeschränkten Benutzerrechten

Viele Anwender verwenden auf dem eigenen PC im Alltag ein Benutzerkonto, das mit Administratorberechtigung ausgestattet ist. Doch für das Surfen im Internet empfiehlt es sich, ein zusätzliches Benutzerkonto mit eingeschränkten Rechten anzulegen. Mit diesem eingeschränkten Konto dürfen Windows-Benutzer keine Änderungen an Systemdateien oder der Registrierungsdatenbank vornehmen. Somit wird auch die Gefahr von Malware erheblich begrenzt, da diese mit den eingeschränkten Rechten nur begrenzt Schaden anrichten kann.

Die Einstellung dazu nehmen Sie in der „Systemsteuerung“ unter „Benutzerkonten“ vor. Klicken Sie das gewünschte Benutzerkonto an und wählen Sie „Benutzerkonten verwalten“. Markieren Sie die Option „Andere“ w und stellen Sie „Benutzer“ ein. Damit surfen und arbeiten Sie mit eingeschränkten Rechten. Für Aufgaben wie die Installation neuer Programme oder Arbeiten an der Registry legen Sie ein eigenes Benutzerkonto an, dem Sie die Administratorberechtigung geben.

Konfigurieren Sie im Internet Explorer sichere Webinhaltszonen

Mit den Webinhaltszonen können Sie das Risiko einschränken, dass Webseiten in der Internetzone Skripte, ActiveX-Steuerelemente oder andere potenziell schädliche Inhalte auf Ihrem Computer ausführen.

Setzen Sie zuerst die Sicherheitsstufe für die Internetzone „Eingeschränkte Sites“ in Ihrem Internet Explorer auf „Hoch“ und die Stufe für das „Internet“ auf „Mittel“. Im Internet Explorer klicken Sie im Menü „Extras“ auf „Internetoptionen“. Klicken Sie in der Registerkarte „Sicherheit“ auf „Internet“ und anschließend auf „Standardstufe“. Anschließend tragen Sie die URLs für Websites, denen Sie vertrauen, in der Zone „Vertrauenswürdige Sites“ ein. Klicken Sie auf „Vertrauenswürdige Sites“ und anschließend auf „Sites“. Wenn für die Webseiten, die Sie hinzufügen möchten, keine Server- Überprüfung erforderlich ist, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Für die Sites dieser Zone ist eine Serverüberprüfung (https:) erforderlich“.

Geben Sie nun die Adresse der Webseite ein und klicken Sie auf „Hinzufügen“. Noch mehr Schutz bietet die neue Funktion „Geschützten Modus aktivieren“.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"