Intel-SSDs unter Windows 7 - Fehler kann reproduziert werden

13. November 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Wie wir bereits berichteten, sind Besitzer einer SSD aus Intels „Postville“-Serie derzeit die Gelackmeierten, denn die aktuelle Firmware sorgte bei einigen Anwendern dafür, dass die SSD nach einem Neustart nicht mehr reagierte.

Bei Intel war man hingegen wesentlich reaktionsfreudiger und zog die Firmware unmittelbar nach Bekanntwerden der ersten Fehler aus dem Verkehr, doch der Schaden ließ sich damit nur noch begrenzen.

Gemeinsam mit betroffenen Anwendern ist es Intel jedoch inzwischen gelungen, diese Fehler zu reproduzieren – dazu wurden auch SSDs analysiert. Als Fehlerquelle wurde der „Trim“-Befehl ausfindig gemacht, der nicht korrekt genutzt wurde. Der Trim-Befehl sorgt dafür, dass SSD nicht vorzeitig altern: Wenn eine SSD einen Füllstand von mehr als 80-90 Prozent aufweist und dieser Zustand einen längeren Zeitraum vorherrscht, dann kann durch die Schreibvorgänge die Geschwindigkeit beim Schreiben und Lesen von Daten rapide absacken. Dies ist eine Eigenheit von SSDs, die mit dem Trim-Befehl entschärft werden soll, denn dadurch werden Zellen direkt gelöscht, sodass größere Blöcke zum Schreiben von Daten zur Verfügung stehen. Allerdings ist bislang aufgrund fehlender Langzeittests unklar, ob das Problem dadurch gelöst werden kann.

SSDs der ersten Generationen sind nicht in der Lage, den Trim-Befehl auszuführen. Intel rät Besitzern dieser SSDs, rund 20 Prozent des zur Verfügung stehenden Speicherplatzes nicht zu nutzen. Angesichts der momentan noch horrenden Preise von SSDs eine kostspielige Angelegenheit.

Wann ein neues Firmware-Update ohne Fehler veröffentlicht wird, hat Intel bislang noch nicht mitgeteilt.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"