Lösen Sie DirectX-Probleme

07. Oktober 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Analysieren Sie fehlerhafte DirectX-Komponenten

DirectX kann für verschiedene Fehler unter Windows verantwortlich sein. Bei unerklärlichen Grafik- und Soundfehlern, bei STOP-Fehlern und anderen Problemen mit der Grafik-/Soundausgabe sollten Sie mit dem Diagnoseprogramm DxDiag die Ursachen erforschen. Im unteren Bereich der jeweiligen Register unter Anmerkungen erhalten Sie schnell Gewissheit, ob DirectX zu den Verursachern des Problems gehört.

Der Start des Diagnose-Tools erfolgt über StartAusführen. Geben Sie dann in der „Öffnen“-Zeile dxdiag ein und drücken <Return>. In Windows 7/Vista geben Sie dxdiag direkt in die Programme/Dateien durchsuchen-Zeile ein und klicken doppelt auf dxdiag.exe in der Ergebnisliste.

 

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"