Lösen Sie mit ausführlichen Statusmeldungen Probleme beim Herunterfahren

08. April 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Ein typisches Szenario: Sie fahren Windows herunter, doch statt abzuschalten, gibt Ihr System eine kryptische Fehlermeldung aus oder friert komplett ein. Am Ende bleibt Ihnen dann nichts anderes übrig, als ihren PC mit dem Netzschalter auszuschalten. Ich zeige Ihnen, wie Sie die Ursache des Problems mit den ausführlichen Statusmeldungen ausfindig machen. Denn damit lassen Sie hilfreiche Informationen zum Shutdown anzeigen.

Laut einer Studie von Microsoft haben mehr als die Hälfte aller Windows-Anwender schon mindestens einmal Probleme mit dem Windows-Shutdown gehabt. Zahlreiche Nutzer waren auch schon mehrfach damit konfrontiert. Die Suche nach der Ursache gestaltet sich dabei schwierig, denn es gibt in den seltensten Fällen verwertbare Anhaltspunkte, beispielsweise durch eine klare Fehlermeldung mit Hinweis auf die Ursache.

Doch das können Sie ändern, indem Sie die ausführlichen Statusinformationen auf Ihrem System aktivieren. In Abhängigkeit von Ihrer Windows-Version gibt es dabei allerdings unterschiedliche Vorgehensweisen. Sie müssen also zunächst einmal Ihre Windows-Version kennen. Welche Windows-Version Sie im Einsatz haben, sehen Sie in der „Systemsteuerung“ unter „System“ im Register „Allgemein“.

So aktivieren Sie die ausführlichen Meldungen in den Windows-Professional-Versionen

Haben Sie Windows 7/Vista oder XP als Professional- oder Ultimate-Version installiert, können Sie die ausführlichen Statusmeldungen über die Gruppenrichtlinien wie folgt aktivieren:

  1. Klicken Sie auf „Start“ und geben Sie „gpedit.msc“ in die „Ausführen“- (XP) bzw. „Programme/Dateien durchsuchen“-Zeile ein.
  2. Öffnen Sie die „Computerkonfiguration“, dann die „Administrativen Vorlagen“ und anschließend das „System“ .
  3. Im rechten Fensterbereich klicken Sie doppelt auf die Option „Ausführliche im Vergleich zu normalen Meldungen“.
  4. Stellen Sie die Option „Aktiviert“ ein und bestätigen Sie die Änderung mit „OK“.
  5. Schließen Sie den Gruppenrichtlinienobjekteditor und starten Sie anschließend Ihren PC neu.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"