Machen Sie Windows mit dem Treiberausschluss im abgesicherten Modus fehlerfrei

06. Januar 2014
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Bringt Windows Fehlermeldungen und Systemabstürze, so kann eine falsche BIOS-Einstellung oder eine fehlerhafte Hardware bzw. deren Treiber als Ursache infrage kommen. Lesen Sie hier, wie Sie im abgesicherten Modus fehlerhafte Treiber ausschließen können.

Im abgesicherten Modus lädt Windows nur einige wenige Standardtreiber. Daraus können Sie schlussfolgern, dass ein anderer beim Normalstart geladener Gerätetreiber, ein beim Start geladenes Programm oder eine fehlerhafte Einstellung in den Startdateien die Ursache für die Probleme ist. Gehen Sie zur Prüfung so vor:

  1. Starten Sie den Rechner im abgesicherten Modus. Sobald die Meldung „Windows wird gestartet“ erscheint, drücken Sie dazu die Taste F8.
  2. Im Boot-Menü wählen Sie die Option „Abgesicherter Modus“.

Windows wird nun im abgesicherten Modus gestartet. Sie erkennen dies an den Hinweisen, die an den Rändern des Desktops angezeigt werden. Testen Sie nun die Programme, bei denen die Fehlermeldungen bei einem Normalstart regelmäßig aufgetreten sind. Es ergeben sich zwei Möglichkeiten:

  • ordnungsgemäß: Vermutlich behindert ein Treiber oder ein geladenes Programm den ordnungsgemäßen Betrieb von Windows. In diesem Fall müssen Sie den fehlerhaften Treiber oder das Programm über das im nächsten Beitrag beschriebene Systemkonfigurationsprogramm „msconfig“ ausfindig machen.
  • nicht ordnungsgemäß: Wahrscheinlich stört eine BIOS-Einstellung oder eine fehlerhafte Hardware-Komponente den Betrieb. Stellen Sie die Standard-BIOS-Einstellungen ein und/oder suchen Sie die fehlerhafte Hardware-Komponente: Drücken Sie beim Start des PCs die Entf-Taste, um das BIOS zu öffnen. Wählen Sie die Option „Fail Safe“ oder „Default“, um die Standardeinstellungen wiederherzustellen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"