Mehr Sicherheit und Schutz durch UAC, der Benutzerkontensteuerung Ihres Windows-Systems

20. Januar 2014
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Viele Anwender haben ihrem Konto eine Administratorberechtigung zugewiesen. Damit funktionieren zwar alle Anwendungen, diese Berechtigung stellt aber auch ein großes Risiko dar, denn ein Eindringling verfügt sofort über die volle Zugriffsberechtigung. Ich zeige Ihnen, wie Sie mit der Benutzerkontensteuerung UAC die Berechtigungen sinnvoll einschränken, ohne dass dies Ihre Anwendungen beeinträchtigt.

Sicher ist Ihnen schon einmal die Meldung von Windows aufgefallen, dass für die Ausführung eines Vorgangs administrative Rechte erforderlich sind. Sie müssen sich dann entweder mit einem Administratorkonto anmelden oder die Ausführung mit Administratorberechtigung bestätigen. So wird der administrative Zugriff, also das Ausführen von Anweisungen mit Administratorberechtigung, auf autorisierte Prozesse eingeschränkt. Dies bedeutet für Ihr System automatisch mehr Schutz und eine bessere Absicherung des PCs. Denn das Ausführen nicht autorisierter Anwendungen, etwa durch Viren oder Trojaner, wird dadurch verhindert.

Einmalige Ausführung einer Anwendung mit administrativen Rechten

Bei einer Windows-Standardinstallation sind die „User Account Control“ (UAC), also die Benutzerkontensteuerung, und der „Admin Approval Mode“ automatisch aktiviert. Der Trick dabei: Auch lokale Administratorkonten werden mit den Rechten von Standardbenutzern ausgeführt. Haben Sie sich nun als Administrator am System angemeldet, sind Ihre administrativen Rechte generell deaktiviert. Sobald aber eine Anwendung oder eine Task, die administrative Berechtigung erfordert, gestartet wird, erhalten Sie eine Anfrage, ob diese Anwendung mit administrativen Rechten ausgeführt werden soll. Sie können nun entscheiden, ob Sie die Anwendung oder die Task in diesem Fall einmalig mit administrativen Rechten starten wollen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"