Mit PING dem Netzwerk-Fehler auf der Spur

11. Juli 2009
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wenn Sie glauben, dass keine allgemeinen Verbindungsprobleme gemäß der Checkliste vorliegen, können Sie die Verbindung mit dem PING-Befehl überprüfen.

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung mit Start und Ausführen. Geben Sie in die Öffnen-Zeile den Befehl cmd <Return> ein.
  2. An der Eingabeaufforderung geben Sie den Befehl ping x.x.x.x ein, wobei x.x.x.x für die IP-Adresse des anderen Computers steht. Diese können Sie über die Statusanzeige der Netzwerkverbindung ausfindig machen. Ist die Verbindung in Ordnung, erhalten Sie mehrere Antworten des anderen Computers. Beispiel:

Antwort von 192.168.10.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128

Antwort von 192.168.10.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128

Antwort von 192.168.10.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128

Erhalten Sie keine Antwort oder es wird eine Meldung über eine Zeitüberschreitung der Anforderung (Request timed out) angezeigt, kann ein Problem auf dem lokalen Computer vorliegen

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"