Pannenhilfe: RAM auf Fehler prüfen

19. Januar 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Ihr PC stürzt nicht reproduzierbar ab oder friert einfach ein? Ein Anzeichen für einen fehlerhaften RAM-Baustein. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie den Arbeitsspeicher in Ihrem Rechner mit einem kostenlosen Diagnose-Tool wie „MemTest“ überprüfen:

Mit MemTest können Sie die RAM-Bausteine in Ihrem PC auch über mehrere Stunden hinweg testen und somit unter Praxisbedingungen auf Herz und Nieren prüfen.

Außerdem eignet sich MemTest natürlich auch, um neu eingebauten Arbeitsspeicher zu überprüfen oder übertakteten RAM auf seine Fehleranfälligkeit zu testen.

MemTest verrichtet seine Dienste unter Windows 7, Vista und XP sowohl in der 32-Bit- als auch in der 64-Bit-Version.

Download von MemTest: http://hcidesign.com/memtest/

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"