Retten Sie Windows nach einer fehlerhaften Systemänderung mit der Systemwiederherstellung

26. Januar 2015

Der Klassiker in vielen Hotline-Anfragen lautet: „Mein Windows läuft nicht mehr, aber ich habe nichts verändert.“ Wenn der Supporter dann etwas genauer nachfragt, stellt sich häufig heraus, dass beispielsweise eine neue Software installiert wurde, Updates heruntergeladen oder neue Geräte angeschlossen wurden. Um Probleme dieser Art zu lösen, verfügt Windows (XP, Vista, Windows 7/8) über eine Systemwiederherstellung, mit der Sie Ihr Windows auf den Status eines früheren Zeitpunkts zurücksetzen können, eines Zeitpunkts also, bevor das Problem auftrat.

Die Systemwiederherstellung von Windows erstellt bei bestimmten Veränderungen automatisch sogenannte „Systemwiederherstellungspunkte“. Sie können auch manuell einen Wiederherstellungspunkt anlegen, beispielsweise vor größeren Updates oder vor Programminstallationen.

Im Systemwiederherstellungspunkt speichert Windows eine Momentaufnahme Ihres Systems, damit Sie im Schadensfall Ihren PC in diesen Zustand zurückversetzen können. Sie machen die letzte Veränderung damit sozusagen rückgängig:

  1. Um einen Systemwiederherstellungspunkt manuell zu setzen, klicken Sie auf „Start“ und anschließend mit der rechten Maustaste auf „Computer“ (Windows 7/Vista) oder „Arbeitsplatz“ (XP). In Windows 8 öffnen Sie mit den Windows-Explorer. Klicken Sie in Windows 8.0 mit der rechten Maustaste auf „Computer“ und in Windows 8.1 auf „Dieser PC“.
  2. Im Kontextmenü wählen Sie die Option „Eigenschaften“.
  3. Klicken Sie im Task-Fenster links auf „Computerschutz“ (Windows 7/Vista) oder „Systemwiederherstellung“ (XP).
  4. Falls Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort einzugeben oder zu bestätigen, tun Sie dies.
  5. Wählen Sie einen Datenträger aus der Liste der verfügbaren Laufwerke aus (gewöhnlich „C:“) und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Erstellen“.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"