So beheben Sie Probleme mit Ihren installierten Geräten

13. Februar 2013

Nicht funktionierende Geräte werden in „Geräte und Drucker“ mit einem gelben Warnsymbol angezeigt. Häufig sind es Treiberprobleme und Sie sollten versuchen, einen aktuellen Treiber zu installieren, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen.

Liegt es nicht am installierten Treiber, verwenden Sie die neue Problembehandlung in Windows 7. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf ein Gerät oder einen Computer mit dem gelben Warnsymbol und dann auf Problembehandlung. Die Problembehandlung versucht nun automatisch, das Problem zu beheben . Befolgen Sie dazu die Anweisungen des Assistenten .

Normalerweise erkennt Windows 7 automatisch die Geräte und bindet diese mit den passenden Treibern ein. Gelingt dies nicht auf Anhieb, nutzen Sie das Windows-Update für die Internet-Suche nach dem passenden Treiber. Wenn dies auch nicht zum Ziel führt, können Sie auch einen Treiber für eine ältere Windows-Version, beispielsweise Windows Vista, ausprobieren.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"