So beseitigen Sie Meldungen über zu wenig freien virtuellen Speicher

12. Januar 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Unter Windows XP tritt gelegentlich das Paradoxon auf, dass ein Programm zu wenig freien virtuellen Speicher beklagt, wenn Sie mehr als 2 Gigabyte Arbeitsspeicher besitzen und deshalb den virtuellen Speicher deaktiviert haben.

In diesen Fällen erscheint die Fehlermeldung „Nicht genügend virtueller Speicher. Vergrößern Sie die Auslagerungsdatei für den virtuellen Speicher“.

Um Windows dieses störrische Verhalten abzugewöhnen, müssen Sie lediglich Windows die Größe des virtuellen Speichers selbst verwalten lassen:

  1. Rufen Sie dazu die Systemsteuerung über die Tastenkombination [WINDOWS] + [PAUSE] auf und wählen Sie auf dem Register „Erweitert“ die Schaltfläche „Einstellungen“ im Bereich „Leistung“.

  2. Klicken Sie anschließend auf „Erweitert/Ändern/Größe wird vom System verwaltet“ und bestätigen Sie Ihre Änderungen mit einem Klick auf die Schaltfläche „Festlegen“.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"