So deaktivieren Sie die nervige Werbung Firefox

28. September 2015

Die neuen Werbekacheln (Enhanced Tiles) im Browser Firefox stören Sie?

Deaktivieren Sie die Werbung einfach mit wenigen Mausklicks:

  1. Öffnen Sie den Firefox-Browser.
  2. Klicken Sie auf das „+“-Zeichen, um ein neues Register (Tab) zu öffnen.
  3. In der Kachelübersicht sehen Sie rechts oben ein Zahnradsymbol.
  4. Wählen Sie die Option „Leer“. Ab sofort wird in dieser Kachelübersicht keine Werbung mehr angezeigt.

Mit dieser Einstellung wird auch die Übersicht der am häufigsten besuchten Webseiten deaktiviert. Wollen Sie auf diese Funktion nicht verzichten, richten Sie die klassische Ansicht ein. Dazu benötigen Sie die Erweiterung Classic Theme Restorer, die Sie hier herunterladen können: addons.mozilla.org/de/firefox/ addon/classicthemerestorer/. Nach der Installation der Erweiterung surfen Sie werbefrei in der klassischen Ansicht.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"