So erkennen Sie unbekannte virtuelle Geräte, die von einer Software erzeugt wurden

23. Dezember 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Manche Programme installieren für den Zugriff auf ein bestimmtes Gerät einen eigenen Treiber. Dabei wird im Geräte- Manager ein virtuelles Gerät angelegt.

Bei Problemen während der Installation erscheint im Geräte- Manager dann ebenfalls die Meldung „Unbekanntes Gerät“. Die Meldung sagt aber nichts darüber aus, ob der Fehler aufgrund eines fehlerhaften Treibers oder einer fehlerhaften Software-Installation zustande kam. Doch Sie können selbst ermitteln, ob ein unbekanntes Gerät von einer Software erzeugt wurde:

  1. Klicken Sie auf „Start“ und geben Sie „msinfo32“ in die „Ausführen“ (XP) oder „Programme/Dateien durchsuchen“-Zeile (Windows 8/7/Vista) ein.
  2. Klicken Sie im linken Fensterbereich den Eintrag „Softwareumgebung“ doppelt an und klicken Sie anschließend auf „Autostart-Programme“.
  3. Es wird eine Liste der Programme angezeigt, die darauf konfiguriert sind, beim Starten des Computers zu starten. Notieren Sie sich diese Programme und schließen Sie die Systeminformationen.
  4. Über „Start“ und die „Systemsteuerung“ öffnen Sie in der „Verwaltung“ die „Ereignisanzeige“. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll auf Fehlermeldungen, die sich auf eines dieser Programme beziehen. Wenn Sie ein diesbezügliches Ereignis finden, deinstallieren Sie das entsprechende Programm.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"