So können Sie Windows-Probleme mit der Fehlerberichterstattung automatisch lösen lassen

09. August 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Windows 8/7 läuft nicht immer stabil und Fehler, verursacht durch Hard- oder Software, können schon mal vorkommen. Auch hier unterstützt Sie das Wartungscenter und bietet mit der Option „Computerprobleme behandeln“ Lösungsvorschläge an, wie sich der Fehler automatisch beheben lässt.

Die neue Funktion „Problemberichte und -lösungen“ speichert alle System- und Anwendungskonflikte, beispielsweise fehlgeschlagene Installationen, nicht reagierende Anwendungen und Treiberkonflikte. Sobald ein Problem auftritt, blendet Windows 8/7 die Meldung „Nach Lösungen suchen“ ein. Klicken Sie darauf und Windows öffnet das Dialogfeld „Problemberichte und -lösungen“. Sie können jetzt mithilfe eines Assistenten die Ursache des Fehlers ermitteln und im Internet nach Lösungen suchen. Wollen Sie die „Problemberichte und -lösungen“ selbst aufrufen, so öffnen Sie die „Systemsteuerung“, wählen oben rechts als Anzeige „Große Symbole“ und klicken auf „Problembehandlung“.

Bei akuten Problemen sollte jetzt eine Liste der zuletzt aufgetretenen Probleme erscheinen. Wenn die Liste leer ist, klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf „Verlauf anzeigen“, damit Sie einen Überblick über die jüngst vom System aufgezeichneten Konflikte erhalten. Sie können generell auf „Computerprobleme behandeln“ klicken. Mit verschiedenen Problembehandlungsprogrammen beheben Sie automatisch ein Problem je nach Fehlerkategorie. Wählen Sie aus der Liste der Computerprobleme die Kategorie, die Ihrem Computerproblem entspricht. Mit einem Doppelklick starten Sie die jeweilige Problemlösung. Klicken Sie auf „Weiter“ und folgen Sie den Anweisungen.

Die Lösungen werden in gelber oder roter Farbe dargestellt. Gelb zeigt an, dass keine unmittelbare Gefahr für Ihren Computer besteht. Eine rote Markierung weist darauf hin, dass ein Sicherheitsrisiko oder die Gefahr eines Datenverlusts besteht, wenn das Problem nicht behoben wird.

Die Kategorien der Computerprobleme im Überblick

Zur leichteren Identifikation werden die möglichen Computerprobleme in fünf Kategorien unterteilt:

  • Programme: Klicken Sie auf diese Option, wenn eine Anwendung nicht ordnungsgemäß funktioniert
  • Hardware und Sound: Mit dieser Option beheben Sie Probleme mit angeschlossenen Geräten wie Drucker, Kameras oder der Tonwiedergabe.
  • Netzwerk und Internet: Netzwerkprobleme oder eine fehlerhafte Internetverbindung lösen Sie mit dieser Option.
  • Darstellung und Anpassung: Klicken Sie auf diese Option, wenn der Desktop nicht ordnungsgemäß angezeigt wird oder die Auflösung nicht eingestellt werden kann.
  • System und Sicherheit: Alle systemrelevanten Einstellungen wie Windows-Update, Wartungsaufgaben, Stromverbrauch oder Leistungsprobleme beheben Sie mit dieser Option.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"