So komplettieren Sie Ihr Windows 7 durch Nachrüsten fehlender Funktionen

27. Dezember 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Windows 7 ist im Vergleich zu seinen Vorgängerversionen schnell und stabil. Das ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass Microsoft dieses Betriebssystem abgespeckt und wichtige Funktionen wie ein E-Mail-Programm oder einen Antivirenschutz einfach entfernt hat. Lesen Sie daher hier, wie Sie fehlende Programme schnell nachrüsten können.

Fehlende Komponenten und Systemprogramme können Sie über die „Systemsteuerung“ nachinstallieren. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie die „Systemsteuerung“ und wählen Sie „Programme und Funktionen“.
  2. Klicken Sie auf „Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren“.
  3. Aktivieren Sie nun in der Liste die Programme, die Sie nachträglich installieren wollen , und klicken Sie auf „OK“.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"