So registrieren Sie DLLs in Windows

05. Mai 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Haben Sie aufgrund eines DLLs-Fehlers eine aktuelle DLL-Version erhalten und diese in das dafür vorgesehene Verzeichnis kopiert, so erscheint unter Umständen immer noch die gleiche Fehlermeldung, so als wäre die alte DLL-Version noch vorhanden. Windows kann in diesem Fall noch nicht auf die neue DLL-Version zugreifen, weil diese im Betriebssystem noch nicht registriert wurde.

Für die Registrierung zuständig ist das Programm REGSVR32.EXE, mit dem Sie DLLs und ActiveX-Steuerelemente in die Registrierdatenbank eintragen können. Dabei werden in der Registrierdatenbank neue Class-IDs angelegt, die auf die entsprechende DLL-Datei verweisen. Erst jetzt können diese Funktionen unter Windows genutzt werden. Alle  Programme greifen nun auf diese Class-ID zu, um die gewünschten Funktionen auszuführen.

Manchmal kommt es vor, dass Windows diese Registrierung nicht ordnungsgemäß vornimmt bzw. die eingetragenen Informationen aus der Registry gelöscht wurden. Ist Ihnen die von der Anwendung benötigte DLL bekannt, können Sie diese DLL mit REGSVR32.EXE selbst neu in Ihrem System registrieren. Die Syntax für den Befehl dazu lautet: regsvr32 /i <DLL-Name>

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"