So vermeiden Sie einen Neustart des PCs, wenn ein Programm abstürzt

26. September 2014

Wenn ein Programm nicht mehr reagiert, hilft nur eine systematische Vorgehensweise, um es über den Taskmanager zu beenden:

  1. Starten Sie den Task-Manager. Das geht über die Tastenkombination Strg + Umschalt + Esc am schnellsten.
  2. Markieren Sie im nächsten Fenster auf der Registerkarte "Anwendungen" das abgestürzte Programm, klicken Sie auf "Task beenden", und - falls nötig - danach noch einmal auf "Sofort beenden".

Damit ist das abgestürzte Programm meistens beendet, aus dem Arbeitsspeicher entfernt und kann neu gestartet werden. Sollte es dabei zu einer Fehlermeldung kommen, oder stürzt das Programm sofort wieder ab, beenden Sie stattdessen den zugehörigen Prozess:

  1. Starten Sie dazu erneut den Task-Manager und wechseln Sie dort zur Registerkarte "Prozesse".
  2. Markieren Sie in der Liste den Eintrag, der zum abgestürzten Programm gehört. Klicken Sie auf "Prozess beenden" und im nächsten Fenster erneut auf "Prozess beenden".
  3. Hat auch das noch nicht geholfen, klicken Sie in der Prozessliste mit der rechten Maustaste auf den Eintrag Ihres Programms, dann im Kontextmenü auf "Prozessstruktur beenden" und im nächsten Fenster noch einmal auf "Prozessstruktur beenden". Dadurch beendet Windows 7 zusätzlich alle anderen Prozesse, die in Zusammenhang mit dem abgestürzten Programm gestartet wurden, und die vielleicht ebenfalls eingefroren sind. Nutzt auch das nichts, hilft nur noch ein Neustart des PCs.

Eingefrorener Mauszeiger: Retten Sie Ihre Daten mit einem Explorer-Neustart

Der „Explorer“ ist das Programm, das alle Funktionen der Windows 7-Bedieneroberfläche verwaltet: Laufwerks- und Ordner- Fenster, Startmenü und Taskleiste, die Symbole auf dem Desktop und der Mauszeiger werden darüber gesteuert. Falls der Explorer abstürzt, kann es z. B. zu einem eingefrorenen Mauszeiger oder einem weiß abgeblendeten Bildschirm kommen. So retten Sie die Lage, ohne den PC neu zu starten und vielleicht wertvolle Daten zu verlieren:

  1. Öffnen Sie wie zuvor beschrieben den Taskmanager und wechseln Sie zur Registerkarte Prozesse.
  2. Markieren Sie in der Liste den Eintrag explorer.exe und beenden Sie den Prozess. Achtung: Falls es mehrere Einträge mit dem Namen explorer.exe gibt, beenden Sie alle Listeneinträge.
  3. Klicken Sie auf den Menübefehl "Datei/Neuer Task (Ausführen)", tippen Sie im nächsten Fenster "explorer.exe" ein und klicken Sie auf "OK", um den Explorer neu zu starten. Danach funktioniert Windows 7 wieder normal.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"