Sorgen Sie für mehr Durchblick bei Prozessen im Task-Manager

15. Februar 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Prozesse haben in Windows eine wichtige Funktion. Ein Blick in den Task-Manager listet eine Vielzahl an Prozessen auf, die meist mit kryptischen Prozessnamen versehen sind. Wenn eine Anwendung aber nicht stabil läuft oder Sie sogar vermuten, dass ein Virus oder Trojaner auf Ihrem PC sein Unwesen treibt, ist ein Blick auf die laufenden Prozesse unerlässlich. Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr über die wichtigsten windowsinternen Prozesse und darüber, welche Aufgaben sie erfüllen.

Mit Prozessen steuert Windows Dienste und Programme. Bei jedem Start eines Programms wird ein neuer Prozess gestartet, dem vom Betriebssystem gewisse Rechte zugestanden werden.

Probleme mit Prozessen kommentiert Windows auf unterschiedliche Weise. Die klassische Meldung lautet „Keine Rückmeldung“ und erscheint im Fensterrahmen, wenn eine Anwendung abgestürzt ist. Prozesse können aber auch gefährlich werden, wenn sie durch einen Trojaner eingeschleust und gesteuert werden.

So kontrollieren Sie alle Prozesse mit dem Task-Manager

Der Task-Manager ist die Verwaltungszentrale aller laufenden Anwendungen und Prozesse. Sie können den Task-Manager jederzeit aufrufen, indem Sie die Tastenkombination S+A+_ drücken und im Windows-Sicherheitsfenster auf „Task-Manager“ klicken.

Klicken Sie auf die Registerkarte „Prozesse“ des Task-Managers, um eine Liste der aktiven Prozesse und der von diesen gerade in Anspruch genommenen CPU-Leistung in Prozent anzuzeigen. Die Prozesstabelle des Task-Managers umfasst alle Prozesse, die in einem eigenen Adressbereich betrieben werden, einschließlich aller Anwendungen und Systemdienste.

Wollen Sie die angezeigten Informationen des Task-Managers ändern, klicken Sie im Menü „Ansicht“ auf „Spalten wählen“. Jetzt können Sie der Anzeige neue Leistungsmesswerte hinzufügen oder diese wieder entfernen.

Die folgende Tabelle listet einige Einstellmöglichkeiten des Task-Managers und ihre Bedeutung auf:

  • Prozess-ID (PID): Kennziffer, die dem Prozess zugewiesen wird, während er aktiv ist.
  • CPU-Auslastung: Die Prozentangabe für die Zeit, in der die Threads des Prozesses den Prozessor seit der letzten Aktualisierung beansprucht haben.
  • CPU-Zeit: Die Gesamtprozessorzeit in Sekunden, in der der Prozess seit seinem Start den Prozessor beansprucht hat.
  • Veränderung der Speicherauslastung: Änderungen bei der Speicherauslastung seit der letzten Aktualisierung (in KB). Im Gegensatz zum Systemmonitor zeigt der Task-Manager negative Werte an.
  • Seitenfehler: Gibt Aufschluss darüber, wie oft Daten für diesen Prozess von der Festplatte abgerufen werden mussten, da sie im Speicher nicht vorlagen. Dieser Wert wird ab dem Zeitpunkt, an dem Prozess gestartet wird, akkumuliert.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"