Stellen Sie den virtuellen Arbeitsspeicher individuell ein

19. Januar 2012
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Wenn Sie Warnungen erhalten, dass der virtuelle Arbeitsspeicher nicht ausreicht, müssen Sie die Mindestgröße der Auslagerungsdatei vergrößern. Windows legt voreingestellt die Maximalgröße auf das Dreifache des im System installierten Speichers fest. Wenn bei diesen empfohlenen Werten Warnungen angezeigt werden, vergrößern Sie die Minimal- und die Maximalgröße entsprechend.

So stellen Sie den virtuellen Arbeitsspeicher ein

  1.  Klicken Sie dazu auf StartSystemsteuerung.
  2. Klicken, auf System und Sicherheit und auf System.
  3. Wählen Sie im linken Bereich die Option Erweiterte Systemeinstellungen.
  4. Klicken Sie auf das Register Erweitert und im Bereich Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen.
  5. Wählen Sie das Register Erweitert und klicken Sie unter Virtueller Arbeitsspeicher auf Ändern.
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten.
  7. Wählen Sie unter Laufwerk [Bezeichnung] das Laufwerk aus, das die zu ändernde Auslagerungsdatei enthält.
  8. Aktivieren Sie die Option Benutzerdefinierte Größe, geben Sie im Feld Anfangsgröße (MB) und Maximale Größe (MB) eine neue Größe in Megabyte ein.
  9. Bestätigen Sie die Angabe mit einem Klick auf Festlegen und auf OK.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"