Systemwiederherstellungspunkte schnell und einfach setzen

20. November 2011
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Mit den Systemwiederherstellungspunkten hat Microsoft eine sehr praktische und hilfreiche Funktion in Windows integriert:

Wenn Ihr System nach einem Treiber-Update muckt oder eine neue Anwendung Probleme macht, dann können Sie einfach zu einem früheren Systemzustand zurückkehren. Doch Microsoft hat diese Funktion recht gut in den Eingeweiden seiner Systemsteuerung versteckt.

Systemwiederherstellungspunkt setzen mit den Windows-Bordmitteln

  1. Drücken Sie zunächst die Windows-Taste und geben Sie dann im Feld „Programme/Dateien suchen“ den Begriff „Wiederherstellungspunkt“ ein.
  2. Klicken Sie anschließend im Bereich „Systemsteuerung“ auf „Wiederherstellungspunkt erstellen“.
  3. Daraufhin öffnet sich ein neues Dialogfenster, in dem Sie auf die Schaltfläche „Erstellen…“ klicken – jetzt können Sie Ihren Systemwiederherstellungspunkt setzen.

Mit dem kostenlosen Tool „Restore Point Creator“ können Sie Systemwiederstellungspunkte wesentlich schneller und bequemer anlegen. Das portable Tool benötigt keine Installation und lässt sich somit auch vom USB-Sticks auf anderen Rechnern starten. Sie können also auch auf Ihrem Notebook blitzschnell einen Wiederherstellungspunkt setzen.

Praktisch: Sie können den Namen für den Systemwiederherstellungspunkt völlig frei festlegen. Falls Sie also häufig Beta-Versionen von Anwendungen oder Spielen installieren, könnten Sie den Systemwiederherstellungspunkt beispielsweise „Installation BETA von SPIEL XY“ nennen. Auf diese Weise wissen Sie sofort, welchen Systemwiederherstellungspunkt Sie auswählen müssen, wenn Ihr System nach der Installation dieses Spiels Probleme macht. Den Namen geben Sie einfach in dem Feld „Description of Restore Point“.

Wenn Sie die Option „Auto Create Restore Point on Launch“ aktivieren, dann wird automatisch beim Start von Restore Point Creator ein Systemwiederherstellungspunkt gesetzt. Mit dem Restore Point Creator können Sie Systemwiederherstellungspunkte unter Windows 7 und Vista anlegen. Dabei werden sowohl die 32-Bit- als auch die 64-Bit-Version unterstützt. 

Download von The Restore Point Creator: http://www.osattack.com/utilities/utility-the-restore-point-creator/

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"