Testen Sie umfangreiche Updates vor der Installation

12. Januar 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Sie sollten Ihr System zwar immer auf aktuellem Stand halten, dabei allerdings große Updates, also Service Packs, wenn möglich nicht auf Ihrem Hauptrechner testen. Denn nicht selten bleibt nach einem solchen Update das System beim Neustart hängen. Um das zu vermeiden, halten Sie sich an folgende Checkliste:

  • Informieren Sie sich in Newsgroups oder auf den Internetseiten von Microsoft über Fehler oder Probleme mit dem Bugfix oder Service Pack. Sicherheitspatches sollten Sie aus Sicherheitsgründen aber sofort installieren.
  • Richten Sie, wenn möglich, einen Testrechner ein, der die gleiche Konfiguration wie der Rechner aufweist, den Sie aktualisieren möchten, bzw. richten Sie eine Test-Partition ein.
  • Installieren Sie das Update, den Bugfix oder das Service Pack in der Testumgebung.
  • Besonders elegant können Sie die Wirkung eines Updates oder Service Packs testen, wenn Sie dafür eine virtuelle Maschine einrichten. Empfehlenswert sind beispielsweise VMWare oder Virtual PC.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"