Tunen Sie Ihr Windows mit der integrierten Leistungsproblembehandlung

17. Juni 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Nach der Neuinstallation laufen Windows 7, Windows 8 oder Vista schnell und zügig. Im Lauf der Zeit aber wird Windows immer langsamer. Das betrifft den Startvorgang, das Starten und Beenden von Programmen sowie das Laden von Dateien. Ich zeige Ihnen, wie Sie mit der in Windows integrierten Leistungsproblembehandlung die Bremsen in Windows lösen und Ihr Windows wieder so schnell machen, als hätten Sie es erst kürzlich neu installiert.

Versteckt in der „Systemsteuerung“ finden Sie die „Problembehandlung“. Dieses Tool wird von Windows immer dann automatisch gestartet, wenn eine Funktion fehlschlägt oder ein Programm abstürzt. Nur wenige wissen jedoch, dass die „Problembehandlung“ auch dazu genutzt werden kann, Schwachstellen aufzuspüren oder Geschwindigkeitsbremsen zu lösen.

So führen Sie die Problembehandlung zu Tuning-Zwecken durch

Starten Sie Ihr Windows und öffnen Sie die „Systemsteuerung“. Stellen Sie oben rechts die „Anzeige“ auf „Große Symbole“ um und öffnen Sie die „Problembehandlung“ . Klicken Sie unten auf „Nach Leistungsproblemen suchen“ . Achten Sie darauf, dass die Option unten links „Neueste Problembehandlungen vom Windows-Onlinedienst für Problembehandlung abrufen“ aktiviert ist, denn die Problembehandlung wird von Microsoft laufend aktualisiert.

 

Wie Sie mit optimierten Einstellungen Ihr System tunen

Nachdem die Leistungsproblembehandlung über das Internet aktualisiert wurde, beginnt die Analyse des Systems. Achten Sie dabei unten links auf den Link „Erweitert“ und klicken Sie diesen an. Sie können jetzt die Option „Reparaturen automatisch anwenden“ aktivieren. Damit werden die gefundenen Fehler automatisch korrigiert und Sie müssen keine Korrekturen an der Windows-Konfiguration oder gar in der Registrierungsdatenbank vornehmen.

Klicken Sie auf „Weiter“ und das Programm prüft zuerst die „Systemstartkonfiguration“. Wollen Sie den Systemstart manuell bearbeiten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Systemstartkonfiguration …“ und deaktivieren die nicht benötigten Programme. Andernfalls klicken Sie auf „Weiter“. Die Problembehandlung versucht nun, weitere Probleme zu finden und zu korrigieren. Nach Beendigung der Problembehandlung erscheint ein Fenster mit der Meldung „Problembehandlung abgeschlossen“ .

Sie können jetzt die Problembehandlung schließen oder Detailinformationen zu den vorgenommenen Reparaturen abrufen .

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"