Unerwünschte Programme sind 2015 das große Ärgernis – So schützen Sie sich vor dieser Plage

05. Juni 2015

Immer öfter erreichen mich Mails, in denen Sie von Problemen mit Programmen wie Snap.do, Advanced System Optimizer, PC Performer oder Omiga Plus berichten. Die Symptome sind immer gleich: Die Installation solcher Programme geschieht meist unbewusst und danach nerven sie mit erschreckenden Fehlermeldungen, leiten Suchanfragen um, blenden unerwünschte Werbung ein. Ich zeige Ihnen, wie Sie sich vor solchen lästigen und teilweise sogar schädlichen Programmen schützen.

Nachdem immer mehr Computer durch Antiviren-Programme geschützt sind, haben sich Hacker und Cyberkriminelle eine neue Methode ausgedacht. Mithilfe sogenannter potenziell unerwünscher Programme wollen sie Ihnen auf verschiedenen Wegen das sauer verdiente Geld aus der Tasche ziehen:

  • Aufdringliche und unablässige Warnungen vor Schadprogrammen sollen Sie zum Kauf einer nutzlosen „Vollversion“ eines Sicherheitsprogramms verleiten. Einzelne Programme laden zum Untermauern der Warnung sogar ohne Ihr Zutun echte Schadprogramme herunter.
  • Auf die gleiche Weise berichtet die Software über vermeintliche Schwachstellen und Konfigurationsfehler Ihres Windows 7, die natürlich nur die kostenpflichtige „Vollversion“ beseitigen kann.
  • Ihr Browser wird in Beschlag genommen, um alle Suchanfragen auf eine bestimmte Seite umzuleiten und massenhaft unerwünschte Werbung einzublenden. Durch die erzeugten Klicks können die Macher des Programms Werbeumsätze verbuchen.

So gelangen die unerwünschten Programme auf Ihren PC

Es gibt zwei typische Wege, wie unerwünschte Software auf Ihren PC gelangt:

  • Als Anhängsel von kostenlosen Tools und Programmen. Bei deren Installation werden die nutzlosen Zusatzprogramme oft mitinstalliert.
  • Beim Surfen im Internet erscheinen dramatische und glaubhaft aufgemachte Warnungen vor Schadprogrammen oder Sicherheitslücken auf Ihrem PC. Um den vermeintlichen Problemen nachzugehen, sollen Sie ein unerwünschtes Programm installieren. Besonders perfide: Manchmal sind solche Warnungen oder Meldungen auch zunächst als harmlose Umfrage o.Ä. getarnt. Oft erscheinen die vermeintlichen Problemlösungstools auch im Google-Ergebnis, wenn Sie nach der Lösung für Computerprobleme suchen.
    •  

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"