USB-Probleme lösen

09. März 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Durch die Plug & Play Funktionalität von USB ist eine korrekte Installation neuer Hardware sehr einfach. Allerdings gilt dies nur dann, wenn Ihr PC-System über alle Voraussetzungen für USB verfügt. Diese Checkliste soll Ihnen helfen, etwaige Probleme mit USB Hardware gleich zu vermeiden oder zu lösen:

BIOS-Einstellungen

Die USB-Funktionalität ist im BIOS zu aktivieren. Einträge wie Assign IRQ for USB, USB Controller, USB Interface, USB Function oder USB Device setzen Sie dazu auf Enable.

Für USB-Tastaturen und -Mäuse gilt das ebenfalls. Setzen Sie diese Einstellung auf Enable.

Geräte-Manager

Kontrollieren Sie im Geräte-Manager, ob der USB-Controller auch richtig installiert wurde.

USB-Geräte testen

Schließen Sie das USB-Gerät direkt an den PC (ohne USB-Hub) an und entfernen Sie andere USB Geräte. Wenn das jetzt funktioniert, sollten Problemgeräte einen eigenen Controller bekommen. Die Einstellungen nehmen Sie im Geräte-Manager vor: Unter USB Controller finden Sie die dazugehörigen Hubs und angeschlossenen Geräte.

Installations-Reihenfolge

Insbesondere bei Druckern und Kameras ist unbedingt die richtige Installationsreihenfolge zu beachten. Meist muss erst die Software installiert werden, bevor das Gerät angeschlossen werden darf.

Stromversorgung

Tritt das Problem nur dann auf, wenn mehrere Geräte an einem passiven Hub (ohne Netzteil) angeschlossen sind, hat dieser zu wenig Leistung und eine eigene Stromversorgung ist notwendig.

Fehlerhafte Konfiguration

Es kann vorkommen, dass der USB-Controller auf der Platine mit dem Brücken-Controller des USB-Geräts kollidiert.

Erkennt Windows das externe USB-Gerät nicht, schalten Sie die Stromversorgung des externen USB-Geräts erst dann ein, nachdem Windows gestartet wurde. Meist erkennt das Betriebssystem dann das Gerät.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"