USB-Probleme mit der Firmware erkennen

09. März 2011
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Jedes USB-Gerät verfügt über eine Firmware, die alle Informationen über das jeweilige Gerät enthält. Ein Port wird erst dann zurückgesetzt, wenn alle Deskriptoren in der Firmware durch den Root-Hub geladen und verifiziert wurden. Dies ist besonders bei Druckern und Modems von entscheidender Bedeutung. Stellen Sie sicher, dass Sie sowohl für das BIOS Ihres Computers als auch für jedes einzelne Gerät die aktuellste Firmware zur Verfügung haben.

Fehlerhafte oder falsch konfigurierte Firmware hat zuweilen ungewöhnliche Folgen. Wenn Sie ein USB-Gerät abstecken und dann wieder anschließen, wird es normalerweise einfach wieder verfügbar. In einigen Fällen wird das Gerät dann jedoch als zweite Instanz des Gerätes geführt und erscheint doppelt im Geräte-Manager. Dies ist ein eindeutiger Hinweis auf veraltetet Firmware des angeschlossenen Geräts. Dieses Problem tritt häufig bei USB-Druckern und USB-Modems auf.

Ein ähnliches Problem mit derselben Ursache tritt auf, wenn das Gerät einen Gerätetreiber lädt und dann ein zweites Gerät hinzugefügt wird, für das offenbar kein Treiber vorhanden ist. Das zweite Gerät ist im Geräte-Manager durch ein Ausrufezeichen in einem gelben Kreis gekennzeichnet. Das Gerät funktioniert zwar unter Umständen einwandfrei, es ist jedoch nicht möglich, das „Geistergerät“ zu entfernen, ohne das Hauptgerät, durch das dieses Geistergerät anscheinend generiert wurde, abzustecken. Auch dieses Problem können Sie mit einem Update der Firmware oder des Gerätetreiber für dieses Gerät beheben.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"