USB-Treiber wesentlich bequemer und schneller installieren

05. Dezember 2008
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

So bequem die USB-Schnittstelle auch ist, so umständlich führt sie sich manchmal auf: Wenn Sie ein Gerät aus einem USB-Port herausziehen und an einer anderen USB-Schnittstelle wieder anschließen, dann fordert Windows oft erneut die Treiber-CD an.

Doch Sie müssen nicht zwangsläufig umständlich nach der CD mit den Treibern kramen, denn die Treiber-CD wird in den allermeisten Fällen gar nicht wirklich benötigt – immerhin sind die Treiber doch bereits auf Ihrem Rechner gelandet:

 

Sie müssen deshalb lediglich der Installations-Routine den korrekten Pfad zu den benötigten Treibern weisen: Dateien mit der Endung „.sys“ befinden sich im Ordner „C:\Windows\System32\Drivers“, während „.dll“-Dateien im Verzeichnis „C:\Windows\System32“ aufbewahrt werden. Dateien, deren Endung „.inf“ lautet, werden hingegen im Ordner „C:\Windows\Inf“ abgespeichert.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"