Verzichten Sie auf Defragmentierung

24. November 2014

Das Verschieben der Dateiblöcke und der damit verbundene Löschvorgang verringern die Lebensdauer Ihrer SSD.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Defragmentierung zu deaktivieren:

  1. Klicken Sie auf „Start“, „Alle Programme“, „Zubehör“ und „Systemprogramme“. In Windows 8 geben Sie „defrag“ direkt in der Kachelansicht ein und wählen „Laufwerk defragmentieren und optimieren“.
  2. Öffnen Sie die „Defragmentierung“ (in Windows 8 vorher auf „Einstellungen ändern“ klicken) und wählen Sie „Zeitplan aktivieren“ (Windows 7), wenn die Defragmentierung bereits aktiv ist, bzw. auf „Datenträger auswählen“.
  3. Entfernen Sie die Häkchen vor den Partitionen Ihrer SSD.

Setzen Sie Superfetch und ReadyBoost außer Kraft

Superfetch und ReadyBoost bringen aufgrund des hohen Lesetempos bei einer SSD keine Vorteile, sondern verringern die Lebensdauer. Deaktivieren Sie diese Dienste daher:

  1. Klicken Sie auf „Start“, öffnen Sie die „Systemsteuerung“, die „Verwaltung“ und klicken Sie auf „Dienste“.
  2. In der alphabetischen Liste der Dienste markieren Sie die Dienste „Superfetch“ und „ReadyBoost“.
  3. Klicken Sie die beiden Dienste nacheinander mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü jeweils die „Eigenschaften“.
  4. Beenden Sie den Dienst über die Schaltfläche „Beenden“.
  5. Stellen Sie den „Starttyp“ auf „Deaktiviert“ um.
  6. Klicken Sie auf „OK“ und schließen Sie das Fenster.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"