Was tun bei unbekannten Geräten im Geräte-Manager

11. März 2010
Reiner Backer Von Reiner Backer, Windows, Hardware, Linux ...

Bei Problemen mit Windows und einer installierten Komponente oder einem Gerät wird in den Geräteinformationen des Geräte-Managers möglicherweise ein Unbekanntes Gerät mit einem gelben Fragezeichen angezeigt. Diese Anzeige kann auch dann erscheinen, obwohl Sie den Treiber von der CD des Herstellers korrekt installiert haben. In diesem Fall ist es nicht ganz einfach, die Ursache des unbekannten Geräts zu ermitteln, denn die Meldung enthält nur wenige Hinweise, wodurch dieser Fehler erzeugt wurde.

Die folgende Tabelle listet die möglichen Ursachen für unbekannte Geräte im Geräte-Manager auf:

Ursache

Lösung

Für das Gerät liegt kein Gerätetreiber vor

Haben Sie keinen Gerätetreiber installiert, zeigt der Geräte-Manager dieses Gerät als Unbekanntes Gerät in der Verzweigung Andere Geräte an. Das passiert häufig bei USB-Geräten. Wenn Sie mit einem Rechtsklick die Eigenschaften des Geräts anzeigen, erscheint zudem der Status Fehlercode 1 oder Fehlercode 10 angezeigt werden. Installieren Sie den Treiber für das unbekannte Gerät.

Nicht erkannte Gerätekennung

Jedes Hardwaregerät hat eine spezielle Kennung, die von Plug & Play verwendet wird. Diese Kennung kann eine Reihe verschiedener Typen enthalten, wie beispielsweise Herstellerkennung, Gerätekennung, Teilsystemkennung, Teilsystemherstellerkennung oder Revisionskennung. Ist keine Gerätekennung vorhanden oder wird diese von Ihrem Windows nicht erkannt, kann der Geräte-Manager das Gerät als „unbekannt“ auflisten. Sie benötigen zur Lösung des Problems einen aktualisierten Treiber.

Von einer Software erstellte virtuelle Geräte

Nur für ein bestimmtes Programm vorgesehene Gerätetreiber verfügen nicht über eine Gerätekennung und es gibt keine Standardmethode für die Installation derartiger Geräte. Softwareprogramme, die einen virtuellen Anschluss an die Hardware benötigen, können solche Geräte erzeugen.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"