Webseite lässt sich plötzlich nicht mehr aufrufen?

27. Juli 2009
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Wenn eine Webseite plötzlich von einem Tag auf den anderen nicht mehr von Ihrem Rechner aus aufrufbar ist, aber von anderen PCs problemlos geöffnet werden kann, dann könnte ein Problem mit dem DNS-Cache auf Ihrem System vorliegen:

Dort werden die IP-Adressen der einzelnen Webseiten gespeichert und von dort in den eigentlichen Webseitennamen aufgelöst. Falls sich jedoch die IP-Adresse einer Webseite geändert hat – beispielsweise durch einen Server-Umzug – und der entsprechende Eintrag im DNS-Cache nicht aktualisiert wurde, dann führt der Aufruf dieser Webseite nur zu einer Fehlermeldung. Doch indem Sie den DNS-Cache einfach löschen, beheben Sie dieses Problem – der DNS-Cache wird im Laufe der Zeit automatisch wieder aufgebaut, es entstehen also keinerlei Nachteile für Sie:

 

Rufen Sie dazu unter Vista die Eingabeaufforderung mit Adminrechten auf, indem Sie mit der rechten Maustaste auf „Start/Alle Programme/Zubehör/Eingabeaufforderung“  klicken und den Befehl „Als Administrator ausführen“ aus dem Kontextmenü auswählen.

Geben Sie anschließend den Befehl „ipconfig /flushdns“ ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den DNS-Cache zu löschen.

 

Dieser Tipp funktioniert natürlich auch unter Windows XP. Rufen Sie unter diesem Betriebssystem einfach mit [WINDOWS] + [R] die Eingabeaufforderung auf und geben Sie den Befehl „ipconfig /flushdns“ ein.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"