Wie kann ich meinen PC nach dreimaliger Falscheingabe des Passworts sperren?

05. Januar 2015

Frage: Irgendjemand versucht häufig, während meiner Abwesenheit meinen PC zu starten. Trotz Passwort habe ich die Befürchtung, dass der Eindringling es einmal schafft, wenn er es nur lange genug probiert. Kann ich die Anzahl der Login-Versuche begrenzen?

Antwort: Neugierige Anwender versuchen immer wieder, durch mehrfaches Probieren das Passwort eines anderen Benutzers herauszufinden. Um sich dagegen zu wehren, können Sie in Windows 7/Vista den PC nach einer bestimmten Anzahl von falschen Login-Versuchen sperren lassen. Sowohl die mögliche Anzahl der Login-Versuche als auch die Sperrdauer können Sie dabei einstellen. Standardmäßig wird ein Windows-PC nach fünf falschen Anmeldeversuchen gesperrt.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Einstellungen zu ändern:

  1. Klicken Sie auf „Start“ und geben Sie in der „Programme/Dateien durchsuchen“-Zeile den Begriff „Lokale“ ein.
  2. Öffnen Sie die „Kontorichtlinien“ und darin die „Kontosperrungsrichtlinien“.
  3. Unter „Kontensperrungsschwelle“ können Sie die Anzahl zulässiger Anmeldeversuche bis zur Sperrung eintragen.
  4. Unter „Zurücksetzungsdauer des Kontosperrungszählers“ geben Sie die Zeitspanne an, ab wann ein neuer Anmeldeversuch wieder möglich ist.
Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"