Wie kann ich verhindern, dass jemand mein Kennwort ändert?

24. Februar 2016

Frage: Ich habe mein Benutzerkonto mit einem Kennwort abgesichert. Das war offensichtlich zu einfach gewählt, denn ein Spaßvogel aus meiner Familie hat das Passwort mittlerweile schon zweimal abgeändert. Ich konnte mich dadurch erst mal nicht mehr anmelden und musste meinem Konto mittels Administratorberechtigung mühsam wieder ein neues Passwort zuweisen. Gibt es eine Möglichkeit, dass ich das generelle Ändern von Passwörtern nur für mein Benutzerkonto unterbinde?

Antwort: Windows bietet in allen Versionen eine Möglichkeit, das Ändern von Passwörtern generell zu unterbinden. Dafür setzen Sie den „net“-Befehl in der Eingabeaufforderung ein. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung. In Windows 8.1/8 geben Sie dazu „cmd.exe“ in der Kachelansicht ein. In Windows 7 geben Sie „cmd.exe“ in die „Programme/Dateien durchsuchen“- Zeile ein bzw. in XP in die „Ausführen“-Zeile.
  2. Geben Sie folgenden Befehl ein: „net user Benutzername /passwordchg:no“, und drücken Sie die Enter-Taste. Anstelle von „Benutzername“ geben Sie bitte den Namen Ihres Benutzerkontos an.

Wenn nun jemand versucht, das Kennwort in der „Systemsteuerung“ unter „Benutzerkonten“ zu ändern, erscheint nur eine Meldung, dass dies nicht möglich ist.

Windows Treiber Probleme beheben
Kostenlose Treiber Tipps im Windows Secrets per E-Mail + Windows Treiber-Hilfe

  • Treiber Check: So bleiben Ihre Treiber immer aktuell
  • Sicherheit: So verhindern Sie fehlerhafte Treiberinstallationen
  • Pannenhilfe: So lösen Sie Ihre Treiber-Probleme schnell und dauerhaft


Weitere Artikel zum Thema

Jetzt gratis sichern:

Kostenloses Startpaket für Windows 10

  • + Gratis Newsletter Windows Secrets per E-Mail
DDV Qualitätsstandard E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.
Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"