Wie Sie Ihr Windows bei schwersten Problemen mit der zuletzt funktionierenden Konfiguration wiederherstellen

14. Juni 2013
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Manche Fehler sind so schwerwiegend, dass viele Anwender bereits eine Neuinstallation ins Auge fassen.

Doch bevor Sie diesen Aufwand betreiben, versuchen Sie, die Störung rückgängig zu machen. Verwenden Sie dazu die „letzte als funktionierend bekannte Konfiguration“. Diese Lösung funktioniert auch dann, wenn sich das Betriebssystem gar nicht mehr hochfahren lässt.

Versuchen Sie, das System mit der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration zu starten, indem Sie während der Boot-Phase die Taste F8 drücken, wenn eine entsprechende Aufforderung angezeigt wird. Die zuletzt als funktionierend bekannte Konfiguration ist immer dann zu empfehlen, wenn Sie vorher neue Software oder einen neuen Treiber installiert haben, die oder der nicht kompatibel zu Windows ist. Sie haben dann die Möglichkeit, das Problem mit dem Geräte-Manager zu lösen, indem Sie das fehlerhafte Gerät deaktivieren.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"