Wie Sie per Windows-Jugendschutz mehr Kontrolle über die Nutzung Ihres PCs durch Dritte erzielen

09. Juli 2014
Joachim Müller (Herausgeber) Von Joachim Müller (Herausgeber), IT Sicherheit ...

Waren auch Sie schon einmal besorgt darüber, welche Websites Ihre Kinder oder Enkel wohl im Internet aufrufen und ob sie eventuell zu viel Zeit am Computer verbringen? Windows verfügt ab Vista über einen integrierten Jugendschutz, mit dem Sie genau aus diesen Gründen festlegen können, wie Kinder Ihren Computer verwenden dürfen. Praktisch dabei: Mit der Funktion „Jugendschutz“ können Sie für alle Mitbenutzer – auch für erwachsene – individuelle Berechtigungen vergeben und festlegen, wer beispielsweise das Online-Banking-Programm starten darf und wer nicht.

Um den Jugendschutz einzurichten, sind zwei Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Das Benutzerkonto für Ihr Kind (bzw. das der dritten Person) ist ein Standardbenutzerkonto.
  • Ihr Konto ist ein Administratorbenutzerkonto.

Die entsprechende Einstellung des Kontotyps nehmen Sie in der „Systemsteuerung“ in den „Benutzerkonten“ vor. Klicken Sie auf „Anderes Konto verwalten“ und klicken Sie dann das Konto Ihres Kindes an. Wählen Sie nun „Kontotyp ändern“ und markieren Sie die Option „Standardbenutzer“.

Mit diesen Benutzereinstellungen können Sie anschließend den Jugendschutz wie folgt einrichten:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“, öffnen Sie die „Systemsteuerung“ und wählen Sie anschließend unter „Benutzerkonten“ das Konto Ihres Kindes bzw. das der dritten Person aus. Öffnen Sie die „Systemsteuerung“.
  2. Wählen Sie „Jugendschutz einrichten“ und geben Sie ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung ein. In Windows 8 klicken Sie oben rechts unter der Kategorie „Benutzerkonten und Family Safety“ auf den blauen Link „Family Safety für beliebige Nutzer einrichten“.
  3. Klicken Sie auf das Standardbenutzerkonto, also das Konto Ihres Kindes bzw. des Benutzers, für den Sie den Jugendschutz einrichten möchten. Wurde das Konto noch nicht eingerichtet, klicken Sie auf „Ein neues Benutzerkonto erstellen“.
  4. Markieren Sie unter „Jugendschutz“ die Option „Ein – Einstellungen erzwingen“.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"