Wieso startet mein Windows 7 nicht mehr von alleine?

18. Mai 2015

Frage an die Redaktion: „An meinem PC habe ich ein lästiges Problem: Nach dem Einschalten ertönen 2 Pieptöne und es erscheint die Meldung, dass ich die Tasten F2 oder Entf drücken soll. Das bleibt aber ohne jede Reaktion. Wenn ich den PC dann noch einmal neu starte, ertönen wieder die 2 Pieptöne und es erscheint die Meldung, dass ich die Taste F1 drücken soll. Wenn ich das mache, startet Windows 7 nach kurzer Zeit wie gewohnt. Was kann ich tun, um das abzustellen?“

Antwort: Der Fehler an Ihrem PC hat seine Ursachen in der Hardware. Zwei kurze Pieptöne beim Start des PCs deuten bei den meisten BIOS-Versionen auf einen „Parity“-Fehler hin, also auf einen Fehler mit dem Arbeitsspeicher oder mit den gespeicherten BIOS-Daten. Bei einigen BIOS-Versionen stehen zwei Pieptöne auch für einen „unbestimmten Fehler“, dessen Ursache dann als Meldung auf dem Bildschirm ausgegeben wird (hier müssten Sie einmal genau hinschauen, ob eine Meldung zu sehen ist).

Sofern Ihr PC normal läuft und keine häufigen Abstürze mit „blauem Bildschirm“ auftreten, erscheint mir die Variante mit dem fehlerhaften Arbeitsspeicher jedoch nicht sehr plausibel. Wahrscheinlicher ist eine leere BIOS-Batterie, ganz besonders dann, wenn das Problem nur beim Einschalten, nicht jedoch beim Neustart des PCs auftritt. Möglicherweise gibt es aber auch ein Problem mit der Erkennung von Tastatur oder Maus.

Gehen Sie so vor, um das Problem einzugrenzen und zu beseitigen:

  1. Schließen Sie testweise Tastatur und Maus von einem anderen PC an, um zu sehen, ob der Fehler dann noch auftritt (trennen Sie alle weiteren externen Geräte vom PC). Falls nicht, ersetzen Sie Ihre bisherige Tastatur/Maus.
  2. Starten Sie das BIOS-Setup und laden Sie dort die Standard- Einstellungen (Load BIOS defaults), um alle Werte des BIOS zurückzusetzen und noch einmal zu speichern. Sofern das Problem durch fehlerhafte BIOS-Daten verursacht wurde, sollte es sich damit beheben lassen.
  3. Sollte der Fehler weiterhin bestehen, führen Sie mit Windows 7 einen gründlichen Speicher-Check durch. Tippen Sie dazu die Tastenkombination Windows-Taste + R und geben im nächsten Fenster den Befehl "mdsched" ein. Klicken Sie anschließend auf "Jetzt neu starten und nach Problemen suchen". Sollte das Programm einen Speicherfehler erkennen (was ich nicht erwarte), tauschen Sie die RAM-Bausteine Ihres PCs aus.
  4. Findet der Speichertest keinen Fehler, tauschen Sie die BIOSBatterie auf dem Mainboard aus. Dazu öffnen Sie das PCGehäuse, suchen auf der Hauptplatine die Halterung mit der Knopfzellen-Batterie und setzen eine neue Batterie gleicher Größe ein.

Sollte sich der Fehler auch damit nicht beseitigen lassen, ist das aber kein Beinbruch. Solange Windows normal läuft, nicht auffallend oft abstürzt und alle PC-Komponenten funktionieren, gibt es lediglich einmal am Tag eine kurze Verzögerung beim Einschalten des PCs.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"