Windows 7: Hotfix KB2493989 beseitigt Abstürze mit Prozessoren von Intel

17. Februar 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Unter Windows 7 mit 64-Bit kann es zu Abstürzen kommen, wenn ein Intel-Prozessor aus der Penryn- oder Merom-Baureihe im Rechner steckt:

Microsoft weist allerdings darauf hin, dass die Abstürze nicht gehäuft auftreten. Der Hotfix soll deshalb nur dann angefordert werden, wenn das eigene System davon betroffen ist. Laut der Knowledge Base von Microsoft sind Prozessoren mit den Codenamen Merom oder Penryn betroffen, die eine Modell-Benennung von 15, 22, 23 oder 29 haben und eine Familien- bzw. Stepping-Familien-Bezeichnung von 6.

Alle erforderlichen Informationen sowie den Download für den Hotfix finden Sie unter http://support.microsoft.com/kb/2493989/de-de

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"