Windows 7: Probleme mit zu langem Herunterfahren beheben

09. Juli 2012

Einige Anwender berichten über eine kuriose Angewohnheit von Windows 7: Wenn der Rechner heruntergefahren werden soll, dann weist ganz regulär ein Dialogfenster darauf hin, falls Dateien noch nicht gespeichert wurden.

Wenn jetzt das Herunterfahren erzwungen wird, weil diese Daten beispielsweise nicht mehr benötigt werden, dann fährt der Rechner ganz regulär runter.

Falls Sie aber auf "Abbrechen" klicken und sich dazu entschließen, die noch nicht gespeicherten Daten vor dem Herunterfahren abzuspeichern, dann tritt ein ungewöhnliches Problem auf: Das Herunterfahren dauert jetzt deutlich länger.

Was hinter diesem scheinbaren Bug steckt? Wenn eine Anwendung Windows am Herunterfahren hindert - weil beispielsweise noch Dateien gesichert werden müssen - dann wartet Windows 60 Sekunden, bevor die Anwendung automatisch geschlossen wird. Dieser Zeitraum dient als Sicherheitsfenster, damit Sie als Anwender ausreichend Zeit haben, das Herunterfahren abzubrechen und die Datei(en) noch abzuspeichern.

Das Zeitfenster von 60 Sekunden bleibt jedoch weiterhin offen: Falls Sie das Herunterfahren abbrechen und Windows zu einem späteren Zeitpunkt erneut herunterfahren, dann wird das Herunterfahren um diesen Zeitraum verzögert. Dies gilt auch dann, wenn keine ungespeicherten Dateien das Herunterfahren verzögern würden.

Dieser scheinbare Fehler von Windows taucht nur dann auf, wenn Sie die "Power"-Taste so konfiguriert haben, dass Windows durch einen Druck darauf heruntergefahren wird. Falls Sie Windows über das Startmenü von Windows herunterfahren, dann tritt diese Zeitverzögerung nicht auf.

Falls Sie also beim Herunterfahren von Windows dadurch häufiger zu einer Zwangspause verdonnert werden, nutzen Sie einfach die "Herunterfahren"-Option im Startmenü von Windows.

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"