Windows 7 & Windows 8: Gesperrte Dateien löschen und Schad-Software aufspüren

26. März 2012
Tino Hahn Von Tino Hahn, News & Trends, Windows, Freeware & Open Source, Linux ...

Schad-Software sperrt oftmals den Zugriff auf bestimmte Dateien, damit die Entfernung noch schwieriger und mühsamer wird. Nur mit speziellen Tools wie dem kostenlosen „FreeFixer“ können Sie solche Dateien von Ihrem Rechner entfernen.

FreeFixer ist in drei Hauptbereiche aufgeteilt: "Scanner", "Settings" und "Tools".

  1. Im ersten Schritt starten Sie den Scanner, indem Sie auf "Scanner" und dann auf Start Scan" klicken. Daraufhin wird Ihr Rechner überprüft und Schwachstellen sowie Dateien aufgespürt, die Ihr System gefährden könnten. Je nach PC-Geschwindigkeit und Menge der vorhandenen Daten dauert dieser Vorgang zwischen wenigen Minuten bis hin zu einer Stunde und mehr.
  2. Nachdem der Scan abgeschlossen ist, erhalten Sie eine detaillierte Übersicht der potenziellen Gefahrenstellen auf Ihrem Rechner. Die gefundenen Dateien und Registry-Einträge können Sie wahlweise auch löschen. Vorher sollten Sie sie jedoch mit einem Klick auf "more info" in der "Online info"-Spalte auf die FreeFixer-Webseite hochladen. Dort werden Sie dann auf Infektionen durch Schad-Software überprüft.
  3. Gefundene Einträge, die Sie reparieren bzw. entfernen lassen wollen, markieren Sie durch einen Klick in die Auswahlbox vor dem jeweiligen Eintrag. Klicken Sie anschließend auf "Fix".
  4. Nachdem die ausgewählten Dateien gelöscht wurden, klicken Sie auf "Scan again", um Ihren Rechner erneut überprüfen zu lassen. Dies ist aus Sicherheitsgründen sinnvoll: Mit einem erneuten Scan gehen Sie auf Nummer sicher, dass keine neuen Treffer auftauchen.

Sie sollten keine Dateien entfernen, bei denen keine Schad-Software gefunden wird oder bei denen Sie sich unsicher sind, ob diese Dateien zum Betriebssystem gehören.

Gesperrte Dateien löschen

Über "Tools/File Nuker" können Sie gesperrte Dateien löschen. Sie benötigen dazu lediglich den kompletten Pfad zu dieser Datei. Den kompletten Pfad zu einer Datei erhalten Sie, indem Sie im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Datei klicken, während Sie die [UMSCHALT]-Taste gedrückt halten. Wählen Sie dann den Befehl "Pfad in Zwischenablage kopieren" aus dem Kontextmenü aus.

Kopieren Sie den Pfad in das Feld "Full Path" und klicken Sie anschließend "Delete file". Beim nächsten Systemstart wird die Datei entfernt, bevor der Zugriff auf sie wieder gesperrt werden kann.

Systemdateien überprüfen

Über den „Windows System File Checker“ im „Tools“-Menü können Sie die Systemdateien von Windows auf Integrität überprüfen. Wurde eine dieser Dateien manipuliert oder überschrieben, können Sie sie mit der korrekten Version von Ihrer Installations-DVD von Windows wiederherstellen. Der System File Checker stammt von Microsoft und ist standardmäßig in Windows enthalten. FreeFixer bietet Ihnen lediglich eine bequeme Möglichkeit, auf dieses praktische Sicherheits-Tool zugreifen zu können.

Mit FreeFixer können Sie gesperrte Dateien unter Windows 8, Windows 7, Vista und XP entfernen und Viren, Würmer sowie Trojaner in verdächtigen gesperrten Dateien aufspüren.

Download von FreeFixer: http://www.freefixer.com/ 

Nie wieder Windows-Probleme - fordern Sie jetzt kostenlose Hilfe an!

Jetzt gratis per E-Mail

DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Weitere Artikel zum Thema

Newsletter

Jetzt kostenlose Windows-Hilfe anfordern!

  • die besten Tipps
  • völlig kostenlos
  • jederzeit abbestellbar
DDV Ehrencodex E-Mail-Marketing
  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters.
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter.
  • Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Datenschutzgarantie:

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.

Unsere Experten

Rudolf Ring twittert für @Computerwissen

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"